Als Schülerin durfte ich eine Podiumsdiskussion mit Ignatz Bubis moderieren, dem damaligen Vorsitzenden des Zentralrats der Juden in Deutschland. Für mich und meine Entwicklung war das ein prägendes Erlebnis.
Schon damals hatte ich folgenden Anspruch an eine Moderation: Sie sollte einerseits strukturiert und informativ, andererseits auch unterhaltsam sein. Dies ist nach wie vor mein Credo. Heute moderiere ich 30-minütige Podiumsdiskussionen genau so wie ganztägige Veranstaltungen.

Beispiele für Moderatorentätigkeit:

  • Symposium zum Thema „Digitalisierung“
  • Podiumsdiskussion zur Entwicklung der Hochschul- und Wissenschaftslandschaft in Deutschland
  • Jubiläumsfestakt
  • Absolventenverabschiedung

Ich arbeite mich gern und schnell in die verschiedenen Themenbereiche ein!
Bild: ©HTW Berlin