Restaurant-Tipp: Oldies but Goldies

Heute soll einmal den guten, bewährten Restaurants Raum gegeben werden, die so etwas wie einen Wohnzimmercharakter haben. Bis vor wenigen Jahren lag unser Wohnzimmer direkt gegenüber, eine kleine, spanische Tapas-Bar, bis zu der sogar unser WLAN reichte. Mittlerweile befindet sich in den Räumlichkeiten ein Bleaching-Studio, also hieß es weiterziehen.
„Il Pane e le Rose“ ist ein Klassiker im Bötzowkiez und nicht nur Eltern bekannt, die nach einem Spielplatzbesuch im Volkspark Friedrichshain gerne noch auf eine Pizza einkehren. Später wird es dann deutlich ruhiger und man trifft die ewig gleichen Stammgäste ebenso wie bekannte SchauspielerInnen und Berlin-TouristInnen. Die Qualität der Pizza ist gleichbleibend hoch, daneben gibt es eine Tageskarte mit Antipasti, Primi und Secondi. Und das Schöne: Auch nach einem Besuch im benachbarten Volkstheater am Friedrichshain bekommt man noch einen Platz.
Ein zweiter Klassiker ist der Italiener „Herr Rossi“ im Nachbarkiez. Atmosphärisch ist die Nähe zum Wohnzimmer, nicht zuletzt aufgrund der Sofaecke am Ende des Raumes, noch höher. Auch hier kommt gute italienische Hausmannskost auf den Tisch, besonders empfehlenswert sind die Parpardelle mit verschiedenen Ragout-Sorten. Lediglich bei der Weinauswahl würde man sich bei Herrn Rossi ein wenig mehr Abwechslung wünschen. Ansonsten gilt auch hier: reinkommen und wohlfühlen.